Kunstsammlerin: Selina Gutierrez Colorado

Die Dame mit dem wunderschönen Namen Selina Gutierrez Colorado, geboren 1991, ist gelernte Schilder- und Lichtreklameherstellerin. Sie lebt in Essen – also mitten im Ruhrgebiet. Im Alter von 14 Jahren ließ sie sich schon ihr erstes Tattoo stechen. Doch dazu erzählt sie im Interview mehr! Einigen wird Selly, wie sie ebenfalls gerne genannt wird, schon von Instagram bekannt sein. Dort ist sie als @thepeachyfox unterwegs.

Selina Gutierrez Colorado / Thepeachyfox

Hey Selly, schön dass du uns ein bisschen über dich erzählen willst. Wie und wann ging es denn bei dir mit den Tattoos los?

Mein erstes Tattoo habe ich mit 14 in Spanien bekommen. Es war ein Tribal am Fuß. Rückblickend gesehen war es keine kluge Entscheidung und ich würde es mir nicht noch einmal stechen lassen. Aber naja: Mit 14 war es einfach cool ein Tattoo zu haben, weil ich somit auch natürlich einer der ersten war (inzwischen ist es gecovert worden). Also hab ich meine Mutter ganz lange belabert, bis sie schließlich aufgab.

Und wie verlief der erste Tattootermin?

Mein erster Tattootermin war eine Katastrophe! Mit 14 war ich nicht ausreichend informiert und hatte einfach gar keine Ahnung davon. Mir wurde danach nicht richtig erklärt, was ich zutun habe und habe das frische Tattoo in Zewa eingewickelt bekommen! Also absoluter Horror. Zudem war sie eine Auzubine, die bei weitem nicht das konnte, was die deutschen Tattoo-Azubis so drauf haben.



Selina Gutierrez Colorado / thepeachyfox

Also findest du, dass man nicht zu früh anfangen sollte?

Ja, genau. Bitte bitte überstürzt es nicht mit eurem Termin und geht gleich nachdem ihr 18 geworden seid ins nächste Tattoostudio ohne euch zu informieren. Meistens sind das dann nämlich die Studios, die nichts drauf haben, dir irgendeine Vorlage aus dem Internet ziehen, keine einzige gerade Linie hinbekommen und keinen vollen Terminkalender haben.

Gibt es noch weitere Tattoos, die du bereut hast?

Ja, leider. Aber die habe ich schon alle covern lassen. Sie waren einfach schlecht gestochen, weil ich mir keine Gedanken vorher gemacht habe und zum Metzger nebenan gegangen bin. Keine gute Idee!

Sellys Rose im Gesicht

Nun aber zu den positiven Seiten! :) Welches ist denn dein Lieblingstattoo an dir?

Die Rose in meinem Gesicht ist mein absolutes Lieblingstattoo! Ich finde einfach, dass sie meinem Gesicht schmeichelt.

Gesichtstattoos fallen natürlich oft noch mehr auf. Gab es damit Probleme?

Als mein Vater mir nach meinem Gesichtstattoo sagte, dass er sehr enttäuscht ist, war das schon schlimm für mich. Ich liebe meinen Vater über alles und mit der Aussage hat es mir das Herz gebrochen. Trotzdem liebt er mich natürlich, wie ich bin. Auf der Arbeit gibt es keine Probleme. Aber auf dem Weg zur Arbeit werde ich öfter angestarrt. Daran gewöhnt man sich aber und ich bin da sicherlich auch kein Einzelfall.

Wie reagierte dein direktes Umfeld – mal abgesehen von deinem Vater – auf deine Tattoos?

Mein Umfeld ist größtenteils auch tätowiert. Da Falle ich also nicht aus der Reihe. Aber auch bei meinen Freunden, die nicht tätowiert sind, gibt es keinerlei Probleme.

Selina Gutierrez Colorado / thepeachyfox

Welchen Tattoostil magst du eigentlich am liebsten?

Ich mag besonders Neotraditionell!

Was hälst du von Partnertattoos?

Find ich okay, solange das keine Namen oder Daten sind. Ich hab selber ein Partnertattoo mit meinen Partner und bereue es nicht.

Und wurdest du mal an einem besonderen Ort tätowiert?

Ich wurde 2016 auf der Dortmunder Convention tätowiert. Besser als in einem Studio fande ich es aber nicht – eher schlechter. Man hat einfach viele Zuschauer, versucht nicht ganz so schmerzverzerrt auszusehen und fühlt sich irgendwo auch unwohl.

Selina Gutierrez Colorado / thepeachyfox

Zum Schluss noch die Frage, die wir allen stellen: Welche Vorurteile nerven dich am meisten und warum?

Das schlimmste Vorurteil ist, dass Tätowierte keinen Job haben (und je bekommen), ungepflegt sind und sich allgemein total asozial benehmen. Was man dagegen tun kann? Ich hab keinen Plan, da die Vorurteile ja seit Jahren bestehen und schwer aus den Köpfen bestimmter Generationen rauszubekommen ist. Ich verhalte mich einfach so wie immer, bleibe nett, freundlich und hilfsbereit. So kann mir keiner an den Karren pissen.

Sehr gut. Vielen Dank für deine Zeit, Selly!

Danke auch! Hat mich sehr gefreut. :)

Selly trägt Kunstwerke von folgenden Tätowierinnern und Tätowierern auf der Haut:
Julia Oertgen und Mike Ldz (Studio: Embers Lane), Robin Kemper und Lorena Morato.

Selly bei Instragram: