Tattoo-Stil: Sketchy / Skizzenhafte Tätowierungen

Sketchy oder skizzenhaft nennt man Tätowierungen, die einer typischen Bleistift-Skizze ähneln. Dabei können Linien auch gerne mal unperfekt und unvollendet sein oder nicht genau zusammentreffen. Ein sketchy Motiv kann als Stilmittel beispielsweise noch Orientierungslinien enthalten oder flächenweise schraffiert sein. Zudem sind regelmäßige Farbflächen oder dicke Outlines eher unüblich für diesen Stil.

Generell sieht das Motiv in der Regel wie ein unfertiger Entwurf aus – etwas, das noch mitten in der Bearbeitung steckt. Doch auf Haut wirkt so ein skizzenhaftes Motiv ganz anders als auf Papier, da der Betrachter weiß, dass es im Normalfall vollendet ist. Außerdem kombinieren einige Tätowierer*innen sketchy Elemente mit weiteren Stilmitteln, um einen “roughen Look” zu erzeugen.

Beispiele für skizzenhafte Tattoos

Bernd Muss
Zur Artist-Seite  /  Instagram

Tattoo Stil: Sketchy / Skizzenhafte Tätowierungen
Käpt’n Nemo Interpretation von Tätowierer Bernd Muss
Tattoo Stil: Sketchy / Skizzenhafte Tätowierungen
Apokalypse / Endzeit von Tätowierer Bernd Muss

Jules Wenzel
Zur Artist-Seite  /  Instagram

Tattoo Stil: Sketchy / Skizzenhafte Tätowierungen
Zitrone von Tätowiererin Jules Wenzel

Gaston Tonus
Zur Artist-Seite  /  Instagram

Tattoo Stil: Sketch Tätowierungen
Vogel und Hand von Tätowierer Gaston Tonus
Tattoo Stil: Sketch Tätowierungen
Hund und Katze von Tätowierer Gaston Tonus

Matthias Machel
Zur Artist-Seite  /  Instagram

Tattoo Stil: Sketchy / Skizzenhafte Tätowierungen
1 UP Pilz und Legostein von Tätowierer Matthias Machel

Damian Thür
Zur Artist-Seite  /  Instagram

Tattoo Stil: Sketch Tätowierungen
Dingo von Tätowierer Damian Thür