Newcomer 2018 – Das Voting

Es ist soweit! Wir haben aus allen Einsendungen zehn Newcomer ausgewählt – und nun seid ihr gefragt! Bis Mittwoch, 05.09.2018 23:59 Uhr könnt ihr darüber abstimmen, wer den Feelfarbig-Platz auf der Ink & Ride 2018 und den Hawk Pen (In einer Sonderedition, gesponsert von Cheyenne) abstauben wird. Aber natürlich sollt auch ihr nicht leer ausgehen und habt die Chance auf einen Gewinn: Mehr dazu findet ihr unten beim Voting. Die zur Auswahl stehenden Künstler sind im Folgenden alphabetisch aufgeführt.

Die 10 Newcomer

Bianca Friese

Bianca Friese
Bianca Friese
Bianca Friese
Bianca Friese
Bianca Friese (23) aus Laufenburg – @bibinkz

Mein Name ist Bianca, ich bin 23 Jahre jung und tätowiere seit November 2017 professionell bei Silent Water Tattoo in Laufenburg, wo ich von Eddy ausgebildet wurde.

Vier Jahre zuvor hatte ich eigentlich vor, nach meinem Kunstabitur, „etwas in die Richtung“ zu studieren. Tatsächlich habe ich dann aber am Bodensee eine dreijährige Ausbildung zur Grafik-Designerin gemacht und bin danach zurück in meine Heimat an den Hochrhein gezogen. Nach unzähligen Bewerbungen und Gesprächen bei diversen Werbeagenturen habe ich gemerkt, dass ich dort nicht so kreativ arbeiten kann, wie ich mir gewünscht habe. Ich hatte den Beruf Tätowierer schon immer im Hinterkopf gespeichert (auch weil ich mit 15 süchtig nach der Serie „Miami Ink“ war) und habe in meiner Freizeit immer viel gezeichnet, weshalb ich eines schönen Tages samt Zeichenmappe in Eddys Shop stand und einen Monat später (zum Entsetzen meiner Eltern) mit meiner „Lehre“ beginnen durfte.

Dennis Awe

Dennis Awe
Dennis Awe
Dennis Awe
Dennis Awe
Dennis Awe (26) aus Bochum – @dennisawe

Mein Name ist Dennis Meinberg und ich tätowiere als Dennis Awe seit Dezember 2016.
Als Mensch, der kreative Projekte immer geschätzt und gemeistert hat, bietet mir mein Beruf eine ideale Möglichkeit, mich selbst zu verkörpern und stetig zu wachsen. Das Tätowieren ist für mich nicht nur ein Job, sondern vielmehr eine Leidenschaft, die mich 24/7 begleitet.
Mein erstes selbstgestochenes Tattoo war ein Käfer mit Schrift auf meiner Wade. Nach ein paar weiteren Übungsmotiven auf mir waren bald meine Freunde dran und im April 2017 durfte ich dann, unter Absprache mit meinem Ausbilder, vereinzelt Laufkunden annehmen.
Durch die Zusammenarbeit mit einem meiner besten Freunde lernte ich viel dazu, er hat mich auf dem Weg zum Tätowieren definitiv nachhaltig geprägt. Mittlerweile arbeite ich seit Januar 2018 als professioneller Tätowierer. Mich weiterzuentwickeln steht dabei ständig in meinem Fokus, weshalb ich mich immer auf den nächsten großen Step nach vorn freue.

Isabel Schürholz

Isabel Schürholz
Isabel Schürholz / Ashandwood
Isabel Schürholz / Ashandwood
Isabel Schürholz / Ashandwood
Isabel Schürholz (29) aus Dortmund – @ashandwood

Mein Name ist Isa und seit Anfang 2017 lerne und arbeite ich bei Tim Lemper im Studio. Ursprünglich komme ich aus dem Grafikdesign und der Illustration, aber es war schon immer mein Wunsch, tätowieren zu lernen. Ich muss zugeben, dass mir diese Idee allerdings immer furchtbar unerreichbar und unrealistisch vorkam, und so habe ich jahrelang während meiner eigenen Termine davon geträumt und weiterhin meinen ursprünglichen Job gemacht. Durch einen glücklichen Zufall in Form eines gemeinsamen Freundes habe ich dann Tim kennengelernt. Wir haben uns getroffen, ich habe ihm meine Zeichnungen gezeigt, und plötzlich ging alles ganz schnell und ich war Auszubildende in seinem Studio. Besonders viel Spaß machen mir grafische Motive und Mandalas sowie Motive aus Flora und Fauna, wobei ich definitiv eine Schwäche für Dinosaurier und Knochen habe.

Foto: UC Productions – instagram.com/ucproductions_de

Jana Friedrich

Jana Friedrich
Jana Friedrich / Kleinhutt
Jana Friedrich / Kleinhutt
Jana Friedrich / Kleinhutt
Jana Friedrich (25) aus Berlin – @kleinhutt

Hallo, ich bin Jana alias Kleinhutt, bin 25 Jahre alt und tätowiere nun seit Januar 2018. Geboren bin ich im Rheinland, lebe und arbeite aber nun in unserer Hauptstadt. Eigentlich wollte ich immer Characterdesigner in einem riesigen Animationsstudio mit Bällebad und eigenem Freizeitpark werden, doch als ich zum ersten Mal eine Tattoomaschine in der Hand hielt, war es um mich geschehen. Nach meinem Studium (Malen und Basteln für Fortgeschrittene) bin ich schließlich in Berlin losgezogen und habe jedem meine Mappe unter die Nase gehalten, der sie sehen wollte. Und ich hatte Glück und ich fing meine Ausbildung im Sommer 2017 an. Meine Liebe zum Cartoon/Comic habe ich aber trotz allem nicht verloren und lasse mich in meiner Arbeit sehr stark davon inspirieren. Storytelling, Ausdruck und eine Portion Humor ist mir bei meinen Tattoos sehr wichtig. Mein schönstes Glück? Wenn meine Kunden ihren neuen Kumpels auf der Haut Namen geben. Darf ich vorstellen? Oben seht ihr Hannelore, das Alraunenbaby!

Johanna Feth

Johanna Feth
Johanna Feth
Johanna Feth
Johanna Feth
Johanna Feth (27) aus Mannheim – @johannafeth

Ich habe schon immer gezeichnet – am liebsten auf Haut. Zum Leidwesen meiner Mutter. Wenn sie etwas nicht ausstehen konnte, dann die mit Kuli vollgekritzelten Gliedmaßen ihrer jüngsten Tochter. Zwar habe ich Kommunikationsdesign studiert, wollte aber schon immer tätowieren. Angefangen habe ich dann als Praktikantin in der Golden Days Tätowierstube in Mannheim, wo ich lernen durfte und heute arbeiten darf. Dass es tatsächlich dazu kam, ist manchmal noch schwer zu glauben. Danke an Patrick Staudt für diese Chance! Durch das Tätowieren kann ich meiner Kunst Ausdruck verleihen. Es ist verrückt, Menschen meine Kunst unter die Haut zu stechen und unbeschreiblich, ihr Lächeln zu sehen, wenn sie das Ergebnis betrachten.

Julius Baum

Julius Baum
Julius Baum
Julius Baum
Julius Baum
Julius Baum (26) aus Gütersloh – @baumjulius

Ich bin Julius, 26 Jahre alt, komme aus einem kleinen Dorf in der Nähe von Bielefeld (ja ich weiß Bielefeld gibt es nicht) und ich bin seit dem 1. November 2017 Teil des Teams von Black Bird Tattoo in Gütersloh.

Durch Zufall bekam ich bei einem Termin bei meinem jetzigen Mentor und Ausbilder das Angebot, das Tätowieren zu erlernen. Seit ich zurückdenken kann, war ich immer am kreativen Zeichnen interessiert, was in meinem alten Beruf als technischer Zeichner nur bedingt möglich war. Der größte Ansporn und die größte Freude an diesem Beruf ist für mich ganz klar das Entwerfen eines Tattoo zusammen mit dem Kunden.

Maria Dolg

Maria Dolg
Maria Dolg
Maria Dolg
Maria Dolg
Maria Dolg (29) aus Halle(Saale) – @riagoldtattoo

Zum Tätowieren bin ich erst so richtig durch meinen Freund, Tätowierer und Geschäftspartner Tobias aka. Elschwino gekommen. Mein erstes Tattoo habe ich erst mit 21 bekommen, daher war das Interesse schon eine ganze Weile da. Eigentlich habe ich eben noch ein wenig Produktdesign studiert, naja und ich zeichne, schon seit ich klein war. Wenn ich mal groß bin, wollte ich immer irgendwas mit Zeichen machen und es hat ja jetzt, nach ein paar Umwegen, auch geklappt! Sehr schnell habe ich eine große Leidenschaft für diesen Beruf entwickelt. Es ist der beste Job, den ich je machen durfte! Ich tätowiere, mittlerweile in unserem eigenen Atelier „Goldschwein“, jetzt knapp anderthalb Jahre und versuche mich stetig weiterzuentwickeln. Ich hoffe, dass ich bereits jetzt schon jedem Kunden eine Freude mit meiner Kunst bereitet habe und noch lange bereiten werde!

Romina Breitmeier

Romina Breitmeier
Romina Breitmeier
Romina Breitmeier
Romina Breitmeier
Romina Breitmeier aus Buchholz in der Nordheide (28) – @ashtray_arts_tattoos

Angefangen hat es für mich im Oktober 2015 als Piercerin (da will ich nichts verbergen), nachdem ich meinen sicheren Job und das sichere Einkommen als Altenpflegerin doch endlich aufgeben konnte – und vor allem musste. So konnte ich mich selbstständig machen, um so den Stress und festgefahrenen Lebensstil in Kunst und Selbstbestimmung umzuwandeln!

Neben dem Piercen habe ich dann aber schnell die Leidenschaft zur Maschine entdeckt und durfte ein paar Monate später auch Tinte unter die Haut bringen! Vom kleinen geldorientieren Studio in der Kleinstadt trieb es mich über leider ähnliche Studios nach Hamburg, wo ich seit Herbst letzten Jahres mit meinem Freund ein eigenes privates Atelier habe und mich dort endlich voll und ganz ausleben kann, ohne dass mich jemand einschränkt!

Tamina Dengel

Tamina Dengel
Tamina Dengel
Tamina Dengel
Tamina Dengel
Tamina Dengel (24) aus Mannheim – @grvyrd.rmnc

Der Gedanke tätowieren zu lernen schwirrte mir schon während meiner Schulzeit oft im Kopf herum, doch nach bestandenem Schulabschluss fand ich mich dann erst mal in einem Kommunikationsdesignstudium wieder, welches ich nach elf Semestern letzten Monat endlich abgeschlossen habe. Warum das so lange gedauert hat, liegt daran, dass mein Wunsch mich doch nicht losließ und ich glücklicherweise meine vorlesungsfreie Zeit damit verbringen durfte, in der Golden Days Tätowierstube in Mannheim das Handwerk zu erlenen. Seit Januar 2017 arbeite ich dort offiziell und voller Herzblut. Meinem großen Traum, als Gasttätowiererin die Welt zu bereisen, bin ich also schon mal einen Schritt näher und kann‘s kaum erwarten zu sehen, wohin mich mein Weg führt.

Hinweis: In Absprache mit uns ist eine zehnte Teilnehmerin vom Wettbewerb zurückgetreten.



Und das kannst du gewinnen!

Wir wissen, die Entscheidung ist wirklich nicht einfach – vor allem da jeder nur eine Stimme vergeben kann. Falls du aber deine Wahl triffst, konnten wir sogar ein paar Kleinigkeiten für DICH als Dankeschön organisieren!

Du hast die Chance auf einen der folgenden Gewinne:

2×2 Tages-Tickets für die Ink & Ride 2018
5×2 Balm Tattoo Shots (1x Sunblock + 1x Original oder Vegan Tattoopflege)

Die Ziehung findet am 06.09.2018 statt. Solltest du gewonnen haben, erhältst du eine E-Mail.
Viel Glück!

Das gesamte Feelfarbig-Team freut sich über deine Teilnahme!

 
Voting Gewinne - Tickets
Voting Gewinne - Tattoo Balm Shots


Wer wird Newcomer 2018? Stimme jetzt ab und gewinne!

Newcomer Voting beendet


 
Teilnahmebedingungen: Teilnahmeberechtigt sind alle Menschen über 18 Jahren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz die das Votingformular korrekt ausgefüllt haben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. // Der Gewinner wird nach Ende des Votings per E-Mail benachrichtigt. Sofern der Gewinner nicht erreichbar ist und er sich nicht innerhalb von 48 Stunden nach der Kontaktaufnahme zurückmeldet, verfällt der Gewinn und der nächste Gewinner rückt nach. Im Falle einer nicht zustellbaren Gewinnbenachrichtigung ist Feelfarbig nicht verpflichtet, weitere Nachforschungen anzustellen. Der Gewinn ist nicht übertragbar.
 
Datenschutz: Die eingesendeten Daten werden nur für die Gewinnermittlung benutzt, nicht veröffentlicht oder weitergegeben (außer im Falle eines Ticket-Gewinns, da dann die Daten an die Organisation der “Ink & Ride 2018” übergeben werden müssen) und danach automatisch gelöscht. Weitere Informationen zum Datenschutz findest du unter feelfarbig.com/datenschutz.