Mike Youngblood

Gezeichnet hat Mike Youngblood schon immer, quasi seitdem er einen Stift halten konnte. Mit der Zeit entwickelte er ein großes Interesse für die Tattookultur und setzte sich aktiv mit verschiedenen Stilen und Künstlern auseinander. Beruflich ging es für den gelernten Kaufmann für Marketingkommunikation jedoch zunächst in eine andere Richtung. So landete er als Grafikdesigner in einem Büro, wo es für Mike keine wirklichen Entfaltungsmöglichkeiten gab. Dieser Job hat ihn auf Dauer nicht erfüllt und somit suchte er nach einer Alternative, die ihm mehr gestalterischen Freiraum bieten konnte.

Seine Leidenschaft für das Thema Tattoos brachte ihn letztendlich zu seinem heutigen Beruf: Tätowierer. Nach einer dreijährigen Ausbildung im Magdeburger Studio „Eisenherz“ arbeitetet er nun bereits seit 2012 professionell als Tätowierer. Er fühlt sich noch heute geehrt, wenn er sich mit seiner Kunst auf jemandes Haut verewigen darf. Auch der Prozess vom Kundengespräch über die Zeichnung bis hin zur fertigen Tätowierung ist immer wieder faszinierend für ihn – sein absoluter Traumberuf!

Stilistisch sind Mikes Arbeiten am ehesten im Neotraditionellen angesiedelt, wobei er mit erdigen Farbtönen und Elementen des Jugendstils arbeitet. Unter seinen Arbeiten findet ihr beispielsweise viele Motive aus der Natur oder auch Portraits.

Wo du Mike Youngblood findest

Mike YoungbloodAls Resident Tätowierer findet ihr Mike im Atelier Wald und Wiese in Arnstadt. Außerdem findet ihr ihn immer wieder zu Gast bei „Sorry Mom Tattoo“ (Braunschweig), im „Atelier Tietchen“ (Hamburg) oder bei „Embers Lane“ (Essen). Zudem ist er auch meistens auf der Convention „Tattoomenta“ in Kassel anzutreffen.

Einen Termin bei Mike könnt ihr jederzeit vereinbaren, wobei er seinen Kalender quartalsweise füllt. Anfragen könnt ihr ihm entweder bei Facebook oder Instagram zukommen lassen.

Instagram: instagram.com/youngbloodcstm
Facebook: fb.com/youngbloodct

Atelier Wald und Wiese
Arnstadt (Thüringen)

Übrigens: Wenn du noch nie eine/n Tätowierer/in kontaktiert hast, schau doch mal in unseren Artikel “Wie schreibe ich einen Tätowierer an“. Das hilft sowohl dir, als auch dem Artist! :)