Kiya Noir

Kiya Noir hat 2006 ihre klassische Ausbildung zur Tätowiererin angefangen. Auch wenn diese zunächst holprig war, konnte sie sie erfolgreich zu Ende bringen. Als Tätowiererin arbeitet sie nun seit 2008 und hat mittlerweile auch ein eigenes Studio. Dort legt sie besonderen Wert darauf, dass jeder Kunde ein Unikat erhält, welches extra für ihn angefertigt wurde. Von der Tattoo-Szene an sich war sie gerade zu Beginn eher abgeschreckt, da sie mit dem “Rockstar”-Image gar nichts anfangen kann.

Stilistisch befindet Kiya sich laut eigener Aussage “wahrscheinlich mit einem Bein im Neotraditional und mit dem anderen Bein im Nirgendwo”. In ihrem Portfolio befinden sich überwiegend Motive aus der Natur: Tiere, Pflanzen, Früchte. Doch auch Frauengesichter, klassische und mystische Motive findet ihr bei ihr. Ihre Werke sind oftmals sehr konstrastreich, wobei sie auf eine Kombination aus düsteren und pastelligen Farbtönen setzt.

Wo du Kiya Noir antriffst

Kiya NoirIhr findet Kiya in ihrem Studio “Bluthandwerk” im Kölner Stadtteil Ehrenfeld. Guestspots und Besuche auf Conventions sind eher die Ausnahme für sie. Falls etwas in die Richtung ansteht, informiert sie euch zum Beispiel bei Instagram darüber.

Termine vergibt sie das ganze Jahr über per Mail oder noch lieber nach einem persönlichen Gespräch im Studio.

Instagram: instagram.com/kiya.noir
Facebook: fb.com/kiyanoir
Mail: kiyanoir@web.de

Bluthandwerk Tattoo
Vogelsangerstraße 84
50823 Köln
Tel.: 0221 29496764‬

Übrigens: Wenn du noch nie eine/n Tätowierer/in kontaktiert hast, schau doch mal in unseren Artikel “Wie schreibe ich einen Tätowierer an“. Das hilft sowohl dir, als auch dem Artist! :)