Tae Tu Urban Ink & Art 2018

Letztes Jahr haben wir euch von unserem Besuch auf dem Tae Tu Urban Ink & Art Festival berichtet. Unser Artikel endete mit den Worten “2018 gerne wieder!” – und so haben wir der Convention natürlich auch dieses Mal einen Besuch abgestattet.

Eine passende Kulisse

Auch dieses Jahr fand die Tae Tu Convention in den Hallen des Boui Boui im Düsseldorfer Stadtteil Bilk statt. Die ehemalige Schraubenfabrik hat ihren alten Charme seit letztem Jahr natürlich nicht verloren und überzeugte uns auch diesmal. In den zwei Hallen des Boui Boui fanden sich erneut rund 100 Aussteller – darunter Tätowierer, Illustratoren, Grafiker und Modelabels. Zusätzlich stand den Gästen der Convention ein großzügiger Außenbereich mit reichlich Sitzmöglichkeiten, Sonne und Foodtrucks zu Verfügung.


Henja Fin auf der Tae Tu 2018
Henja Fin auf der Tae Tu 2018

Alles beim Alten

In unseren Augen hat sich bei der Tae Tu im Vergleich zum Vorjahr nicht viel geändert – und gerade das finden wir gut! Falls ihr unseren Artikel von 2017 noch nicht gelesen haben solltet, könnt ihr das gerne einmal hier nachholen.

Die Convention bietet sowohl Tätowierern als auch Gästen eine entspannte Atmosphäre. Im Gegensatz zu vielen anderen Tattoomessen tischt die Tae Tu ihren Besuchern kein Bühnenprogramm und keine Show auf. So kann man als Besucher ohne viel Gedränge durch die Hallen schreiten und sich in Ruhe umschauen. Und auch als Tätowierer muss man sich nicht mit lautstarken Live Acts oder plötzlichen Hotrod-Sounds herumschlagen. Das erleichtert den Tätowierern das konzentrierte Arbeiten und ermöglicht dem Kunden eine weitesgehend stressfreie Sitzung.

Janis Seebald rasiert gern!
Janis Seebald rasiert gern!

Vielfalt mit Stil

Wo andere Conventions immer noch den Schwerpunkt auf Realismus und Oldschool legen, wird auf bei der Tae Tu quasi jede Stilrichtung vertreten. Unter den mehr als 80 Tätowierern fand man zum Beispiel Spezialisten für Neotraditional, Skizzenhaftes, Watercolor, Newschool, Comic oder auch Linework. Die Tätowierer, die wir gefragt haben, fühlten sich auf der Tae Tu wohl und nicht so Fehl am Platz wie auf manchen der größeren Messen. Gerade die breit gefächerte Auswahl an Künstlern verschiedenster Stilrichtungen, traf auf großen Zuspruch.

Fazit

Auch 2018 fällt unser Fazit für die Tae Tu Urban Ink & Art positiv aus. Wie zuvor überzeugte die Veranstaltung uns mit ihrer entspannten Atmosphäre und der stilistischen Vielfalt ihrer Aussteller. Also sagen wir auch diesmal für 2019: Gerne wieder!

Noch mehr Fotos findest du in unserem Tae Tu 2018 Album auf Facebook.